Mein Schiff 4 in Gibraltar & Malaga

Tag 5 unserer Kreuzfahrt führte uns nach Gibraltar.

Gibraltar gehört zum englischen Königreich, und dies ist kaum zu übersehen. Britisches Überseegebiet um genau zu sein.

Die Main Street ist Haupt-Shoppingmeile und es gibt jede Menge Souvenirs, Spirituosen, Tabak und Schmuck zu kaufen. Duty free!

Kulinarisch zu bieten hat Gibraltar typisch britisch english Food: Fish & Chips natürlich.

Gibraltar hat sogar einen eigenen Flughafen, direkt dahinter ist die Grenze zu Spanien. Die Landebahn geht einmal direkt über die ganze Halbinsel, wenn ein Flieger landet springen die Ampeln auf rot und die Fussgänger müssen warten. Circa 34000 Einwohner hat Gibraltar und jede Menge Spanier kommen täglich zum Arbeiten über die Grenze. Wie das nach dem Brexit aussehen wird, das weiß scheinbar noch niemand.

Regierungsoberhaupt ist natürlich die Queen, hier vertreten durch Gouverneur Edward Davis.

Da Gibraltar schon immer schwer umkämpft war, gibt es überall Kanonen. Von hier aus hatte man die Kontrolle über das Mittelmeer.

Wichtigstes Merkmal jedoch ist natürlich der Upper Rock, auch genannt Affenfelsen. Eine Legende besagt, dass die britische Herrschaft in Gibraltar beendet sei, sobald der letzte Affe den Felsen verlassen hätte. Es sind übrigens die einzigen freilebenden Affen Europas, zur Zeit knapp 300 Stück und sehr aufdringlich muss man sagen. Nichts ist sicher vor ihnen.

Europapoint: Auf einen Blick sieht man drei Länder, zwei Kontinente und zwei Weltmeere. 

Anschließend besichtigten wir St. Michael Cave, eine Kalkstein Höhle mit einer außergewöhnlichen Akkustik und Platz für 100 Gäste.

Danach ging es zu den Great Siege Tunnels

Ich hätte damals keine Kanonenkugel hier hochschleppen wollen

Bye bye Gibraltar, Du warst wirklich sehr interessant, mal sehen ob Malaga das morgen toppen kann.

Tag 6 in Malaga

Malaga ist nicht nur der Name für ein hervorragendes Eis, nein es ist auch die Geburtsstadt von Picasso.

Der Fussweg in die Stadt beträgt circa 30 Minuten und führt vorbei an einem Kunstwerk des Centre Pompidou.

Weiter ging es an der Promenade noch mit ziemlich vielen Wolken, später dann hatten wir Sonne und T-Shirt Wetter, und das im Januar!

Die City ist ziemlich lebhaft mit vielen kleinen Geschäften und vielen Kneipen und Bars.

Malaga war sehr schön, aber der Favorit ist und bleibt Gibraltar!

Weiterlesen:

https://shoppingmoni.de/2020/01/10/mein-schiff-4-in-valencia-barcelona/