Schlafstörungen besiegen mit Kneipp – Gute Nacht

Beitrag enthält PR Sample

Der erste Schnee fällt, der Winter hält Einzug und die beste Idee wäre jetzt eigentlich in den Winterschlaf zu verfallen. Schön ins warme Bettchen, Augen zu und einfach die 4te Welle der Pandemie verschlafen. Wie schön ist der Gedanke einfach aufzuwachen, der Frühling wäre da und alles so wie wir es kennen. Keine Masken, keine Test, keine Angst, einfach die Unbeschwertheit wie sie früher einmal war. Doch leider sind wir alle keine Murmeltiere und die Rechnungen müssen bezahlt werden, von daher verwerfen wir diesen Traum und gucken auf das Mögliche. Bähhhm. Nicht so schön wie im Märchen, aber wir sind leider nicht bei Alice im Wunderland.

Ich kenne tatsächlich sehr viele Menschen um mich herum, die Probleme mit dem Schlafen haben. Einschlafprobleme, Durchschlafprobleme, die Schwierigkeiten stellen sich unterschiedlich dar. Abends liegen wir im Bett und grübeln, der Kopf will nicht aufhören zu Denken. Wir denken was heute war, wir denken was morgen ansteht. Wir denken was wir nicht vergessen dürfen, wir Mütter denken für die Kinder mit, wir denken an das nächste Wochenende, an den nächsten Einkauf, an die fehlenden Weihnachtsgeschenke, an Silvester, an Klassenarbeiten, wir denken rund um die Uhr. Und dann kommen manchmal die Zweifel dazu, man hat keine 10.000 Schritte geschafft, keine 3 Liter Wasser getrunken und das Mittagessen war weder Bio noch healthy. Mental Load nennt sich das, Alltagsprobleme die zu den anderen Problemen noch hinzukommen. Manche verfallen damit einfach in den Tiefschlaf und manche brauchen Unterstützung.

Es gibt unzählige Mittelchen in der Apotheke zu kaufen, für mein Empfinden helfen diese jedoch genausoviel wie Abnehmpillen, nämlich nur bedingt und man sollte die Finger davon lassen. Die Gefahr davon abhängig zu werden, besteht ausserdem noch obendrauf. Dann doch lieber mal nach den Gewohnheiten schauen und prüfen, ob nicht einfache Dinge schon Abhilfe schaffen können. Selbstverständlich bin ich kein Arzt, das ist klar. Ich möchte nur zum Nachdenken anregen.

Natürlich gibt es die Klassiker der Einschlaftipps, die in jeder Frauenzeitschrift nachzulesen sind. Abends kein Kaffee oder Cola trinken, das ist nicht neu. Alkohol soll da auch Probleme machen. Manche sagen Sport am späten Abend und aufregende Fernsehfilme sind vermutlich auch nicht förderlich für einen sofortigen Schlaf. Man sollte auch die morgentliche Aufstehzeit berücksichtigen. Wer morgens bis 9 im Bett liegen kann (der/die Glückliche!) der wird nicht unbedingt um 22 Uhr totmüde sein. Ein weiterer heisser Tipp, 3 Stunden vor dem Schlafen kein Essen zu sich nehmen. Diese Regel ist für mich wohl die Schwierigste. Das wird nichts, kann ich gleich zugeben. Aber es muss ja nicht spät abends die fette Gans mit Rotkohl sein, wohl wahr.

Ein weiterer interessanter Aspekt für Einschlafprobleme ist das blaue Licht. Davon wird nicht nur die Haut fahl, nein, auch die Ausschüttung des Hormons Melatonin wird verzögert und dies ist für die Steuerung des Tag /Nacht Rhythmus verantwortlich. Ich habe gelesen, es gibt extra Blaulichtfilterbrillen, die könnte man dann abends aufsetzen und im Internet surfen.

Die Temperatur im Schlafzimmer muss hier noch erwähnt sein, diese sollte zwischen 16 und 18 Grad liegen. Soll heißen, wenigstens schön lüften vorher. Und was könnte man vorm Schlafen gehen noch tun? Ein schönes warmes Bad nehmen.

Die Firma Kneipp hat sich nämlich über das Thema Schlafen ebenso Gedanken gemacht und eine spezielle Linie herausgebracht, „Gute Nacht“ mit Zirbenholz und Amyris.

Was zu Himmel ist nun Zirbenholz? Es ist ein Kieferngewächs, beheimatet in den Alpen und Karpaten und die Zirbelkiefern können bis zu 25 Metern und 1000 Jahre alt werden. Gedanklich bin ich sofort auf einer einsamen Alpenhütte mit Kaiserschmarrn und Kaminofen an. Schon der Gedanke daran entspannt mich. Der Duft des Holzes ist harzig-würzig und das Zirbenholz steht für einen gesunden Lebensstil und wirkt bei Angst, Energielosigkeit, Depression und Mutlosigkeit weiss Google. Für Möbelstücke wird dies übrigens auch gerne verwendet, wer also die volle Ladung braucht, bestellt sich am besten gleich ein Zirbenholz Bett dazu.

Der zweiter Bestandteil ist Amyris, auch Sandelholz genannt. Dies wird zur Entspannung eingesetzt und um innere Blockaden zu lösen. Es wirkt bei Unruhe, Schlafstörungen und schenkt Harmonie. Ich persönlich würde an Eurer Stelle erstmal mit dem Vollbad Kneipp Gute Nacht anfangen. Es schäumt ganz wunderbar und duftet nach Almhütte. Dazu gibt es die passende Duftkerze und dann heisst es abtauchen. Ich empfehle derzeit das neue Album von Adele, man kann seinen Gedanken nachgehen und entspannen.

Wer keine Badewanne hat, kann auf die Wirkdusche zurückgreifen. Diese ist ebenso mit den Wirkstoffen angereichert. 98% der Inhaltsstoffe sind biologisch abbaubar und natürlich ohne Mikroplastik.

Nach dem Baden/Duschen kann man sich mit dem Hautöl einschmieren, es unterstützt die nächtliche Hautgeneration und ist für alle Hauttypen geeignet.

Die Firma Kneipp hat mir diese Produkte als kostenlose Probe überlassen, vielen Dank hierfür.

Kneipp steht übrigens für pflanzliche Wirkstoffe, ohne Paraffin- Silikon- und Mineralöle, setzt sich für Tiere ein und lebt Nachhaltigkeit. Dermatologisch getestet versteht sich von selbst.

Und nun wünsche ich Euch einen schönen Schlaf, der Körper braucht ihn so dringend um leistungsfähig zu sein. Leistungsfähig nicht im Sinne für einen Marathon, sondern für den ganz normalen Alltag, den wir alle bewältigen müssen. Wer noch gute Tipps hat, her damit, schreibt mir in den Kommentaren, vielen Dank!

Liebe Grüße

Shoppingmoni

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s